Länderkampf - Bremen unterliegt Dänemark mit 14,5:15,5

In Hamburg findet derzeit ein Ländervergleich an fünf Brettern statt, in dem unsere Schachtalente aus der Altersklasse U14 gegen eine Jugendauswahl Dänemarks antreten.

 

Die Bremer Equipe besteht dabei aus Collin Colbow (SK Bremen-Nord), Theis Pahl, Erik Pahl (beide Delmenhorster SK), Timo Block (SF Bremer Osten) und Max Weidenhöfer (TuS Varrel).

(Ergebnisse siehe unten)

 

Zweifellos ist Bremen etwas kleiner als Dänemark, sowohl einwohnertechnisch als auch, was die Elo-Zahlen der Auserwählten betrifft. Doch unser Quintett hat sich beim gerade erst beendeten Bremer Silvester-Open warmgespielt, zu Hause intensiv die Partien der Kontrahenten studiert und ist somit in guter Form, es mit den Skandinaviern aufzunehmen. „Bereit sein ist alles“, lässt Shakespeare den vermutlich berühmtesten Prinzen von Dänemark vor dem finalen Gefecht sagen – auch wenn dessen Ausgang, Spoiler übrigens, für Hamlet eher unzufriedenstellend ist.

 

Gespielt werden zunächst 5 Runden im Scheveninger System, das bedeutet jeder Spieler der Bremer Auswahl trifft einmal auf jeden des dänischen Teams. Zum Abschluss spielen dann nochmal Brett 1-1, 2-2 usw. Insgesamt also 6 Runden, 30 Punkte werden vergeben.

 

2. Januar

In Runde 1 bekamen dir Bremer Spieler allesamt die weißen Steine zugelost. Sämtliche Partien wurden sodann stilsicher mit e2-e4 eröffnet, bekanntermaßen „best by test“. Am Ende hieß es 3,5 zu 1,5 für Dänemark, wobei Collin gewinnen konnte und Erik ein Remis beisteuerte.

Noch bleiben aber ja 5 Runden, um den Rückstand aufzuholen.

3. Januar

Der zweite Wettkampftag stand zunächst ganz im Zeichen des auch über Hamburg spürbaren Sturmtiefs. Doch muss der geneigte Leser keine Angst um unsere fünf Helden haben. Weder konnten die Orkanböen ihnen etwas anhaben noch entdeckten die Dänen das Wikingerblut in sich und fegten abermals über ihre Gegner hinweg. Im Gegenteil, heute entfachten unsere Jungs, mit den schwarzen Steinen agierend, einen wahren furor teutonicus und konnten den gestrigen Rückstand sogleich egalisieren. In der Summe steht es nach zwei Runden damit 5:5.

 4. Januar

Und schon wieder gewinnt Schwarz! Heute setzten sich unsere dänischen Freunde an enem weiteren e4-lastigen Tag knapp durch. Doch verzagt nicht, liebe Fans! Morgen sind wieder die Bremer mit Schwarz an der Reihe. Weil der Berichterstatter mittlerweile selbst (andernorts) im Einsatz ist, werden weitere Updates leider längentechnisch eher knapp und stilistisch eher unspektakulär ausfallen.

5. Januar

Den freundschaftlichen Charakter der Veranstaltung unterstreichend gab es heute das erste Untentschieden im Matchverlauf. Dabei konnte auch unser jüngster Spieler Max erstmals einen halben Punkt ergattern. Damit bleibt es eng, die Dänen führen hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung.

6. Januar

Ausgleich! Drei Siege von Collin, Theis und Erik bringen der Bremer Mannschaft den zweiten Tagessieg. Damit steht es vor der Schlussrunde nach Punkten unentschieden. Die Entscheidung fällt also morgen früh.

Dankenswerterweise sind mir auch noch ein paar Fotos aus Hamburg zugespielt worden.

 

     
Collin nach fünf Runden noch ungeschlagen

 

7. Januar

Die Überaschung lag in der Luft, doch am Ende hat es ganz knapp nicht gereicht. Mit dem knappsten möglichen Ergebnis setzen sich unsere dänischen Freunde, nach Elo sicherlich leicht favorisiert, nach sechs Tagen und sechs Runden durch. Gut mitgehalten haben aber alle Bremer Spieler und letzten Endes ging es ja schließlich nicht nur um das Ergebnis. Vom an diesem Wochenende Gelernten dürften die fünf Jungs mit Sicherheit in naher Zukunft profitieren. Das nächste Turnier kommt ja bestimmt.

Zum erfolgreichsten Punktesammler avancierte Erik, der 5 aus 6 machte, dicht gefolgt von Collin, der mit 4,5 aus 6 ebenfalls ungeschlagen blieb.

 

Runde 1

 

Bremen (w)   - Dänemark (s)   1,5:3,5
Collin Colbow 2008 - Thomas Sondergaard Thybo 2088 1:0
Theis Pahl 1923 - Adesh Easwaralingam 1997 0:1
Erik Pahl 1794 - Sander Stage-Steffensen 1999 remis
Timo Block 1751 - Casper Liu 1963 0:1
Max Weidenhöfer 1579 - Simon Ehrenreich 1814

0:1

 

Runde 2

Bremen (s)   - Dänemark (w)   3,5:1,5
Collin Colbow 2008 - Adesh Easwaralingam 1997  1:0
Theis Pahl 1923 - Sander Stage-Steffensen 1999  remis
Erik Pahl 1794 - Casper Liu 1963  1:0
Timo Block 1751 - Simon Ehrenreich 1814  1:0
Max Weidenhöfer 1579 - Thomas Sondergaard Thybo 2088  0:1

 

Runde 3

Bremen (w)   - Dänemark (s)    2:3
Collin Colbow 2008 - Sander Stage-Steffensen 1999  remis
Theis Pahl 1923 - Casper Liu 1963  remis
Erik Pahl 1794 - Simon Ehrenreich 1814  1:0
Timo Block 1751 - Thomas Sondergaard Thybo 2088  0:1
Max Weidenhöfer 1579 - Adesh Easwaralingam 1997  0:1

 

Runde 4

Bremen (s)   - Dänemark (w)   2,5:2,5
Collin Colbow 2008 - Casper Liu 1963  remis
Theis Pahl 1923 - Simon Ehrenreich 1814  1:0
Erik Pahl 1794 - Thomas Sondergaard Thybo 2088  remis
Timo Block 1751 - Adesh Easwaralingam 1997  0:1
Max Weidenhöfer 1579 - Sander Stage-Steffensen 1999  remis

 

Runde 5

Bremen (w)   - Dänemark (s)   3:2
Collin Colbow 2008 - Simon Ehrenreich 1814  1:0
Theis Pahl 1923 - Thomas Sondergaard Thybo 2088  1:0
Erik Pahl 1794 - Adesh Easwaralingam 1997  1:0
Timo Block 1751 - Sander Stage-Steffensen 1999  0:1
Max Weidenhöfer 1579 - Casper Liu 1963  0:1

 

Runde 6

Bremen (s)   - Dänemark (w)    2:3
Collin Colbow 2008 - Thomas Sondergaard Thybo 2088  remis
Theis Pahl 1923 - Adesh Easwaralingam 1997  0:1
Erik Pahl 1794 - Sander Stage-Steffensen 1999  1:0
Timo Block 1751 - Casper Liu 1963  0:1
Max Weidenhöfer 1579 - Simon Ehrenreich 1814  remis
Max ist zum ersten Mal im "internationalen" Einsatz
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, wer das ist. Das Schild sagt Erik.
Aktuelle Seite: Home Uncategorised Länderkampf - Bremen unterliegt Dänemark mit 14,5:15,5