Reise der BSJ nach Sebnitz ein voller Erfolg

Voll des Lobes war unser Kadertrainer Wolfgang Pajeken nach der BSJ-Reise zur Internationalen Offenen U8-Meisterschaft in Sebnitz/Sachsen. Und zwar sowohl für die rundum gelungene Organisation, die dieser Tage ja mit nicht unerheblichen Schwierigkeiten verbunden ist, sondern auch für die Leistung seiner Schützlinge.

 

Eine Woche Trainingslager unter Wettkampfbedingungen hat zweifellos alle Bremer Talente einen Sprung in ihrer Spielstärke machen lassen. Darüber hinaus nehmen alle auch noch eine Menge DWZ-Punkte mit nach Hause.

Kadertrainer Wolfgang Pajeken mit seinen Schützlingen Kaiwen Wang aus Hamburg sowie

Tim Zimmer, Erik Plath (beide Werder Bremen) und Nikita Wander (Delmenhorster SK)

Tim Zimmer als Sechster war dabei der beste Bremer. Er hatte die ganze Zeit über an den vorderen Tischen gegen die stärkste Konkurrenz gespielt, zwischenzeitlich sogar an Brett 1. Auch wenn es am Ende nicht für den ganz großen Wurf reichte, ist sich Wolfgang einmal mehr sicher: Tim hat eine große Zukunft vor sich.

 

Ebenfalls auf 6 Punkte aus 9 Partien kam Nikita Wander. Sein Meisterstück gelang ihm dabei in der Vorschlussrunde, als er gegen den Setzlistenersten gewann. An Position 22 gesetzt, wurde Nikita am Ende Neunter.

 

Erik Plath darf sich genau wie Nikita über ein dreistelliges DWZ-Plus freuen. Er kam ebenso wie Adriana Marrufo auf 50% der möglichen Punkte. Und das, obwohl beide in der vor Turnierbeginn erstellten Setzliste noch weit in der unteren Hälfte geführt wurden.

 

Leandra Marrufo erspielte bei ihrem ersten größeren Turnier beachtliche 2,5 Punkte und ist nunmehr ebenfalls stolze Besitzerin einer DWZ. Viel wichtiger aber, dass allen das Turnier eine Menge Spaß und große schachliche Fortschritte beschert hat. Dessen ist sich unser Trainer Wolfgang Pajeken nach einer Woche „harter Arbeit“, wie er selbst sagt, sicher. Und das gilt natürlich nicht nur für die Kinder, sondern auch für ihn selbst.

 

Mit zum Erfolg beigetragen hat ohne Frage auch die Unterstützung aus der Ferne, von wo Jens Kahlenberg unermüdlich bei den Partievorbereitungen half.

 

Für alle Spieler, die 2013 oder später geboren sind, schon mal zum Vormerken: Das Turnier soll in seiner 21. Auflage im kommenden Jahr vom 17. bis 23. Oktober ausgetragen werden. Natürlich plant die BSJ auch dann wieder eine Reise ins schöne Sachsen.

Aktuelle Seite: Home Uncategorised Reise der BSJ nach Sebnitz ein voller Erfolg